Weil Hühner selber nicht schreiben können, haben wir von der BI aus einen Brief an die Verhandlungsführer/in von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag geschrieben. Denn in den nun beginnenden Koalitionsverhandlungen werden die Rahmenbedingungen für die Regierungsarbeit in den nächsten vier Jahren festgelegt. Leider hat der Bundestag keinen Briefschlitz. So mussten wir das Schreiben dann doch in den Briefkasten stecken ...

Zwei Personen in Hühnerkostümen halten vor dem Reichstag ein Banner mit der Aufschrift "Keine Tierfabrik in Berlingsen und anderswo"

 

Am 07.10.2021 führt die BI Berlingsen eine Sonderveranstaltung in Kooperation mit dem Kino des Kulturhauses "Alter Schlachthof" in Soest und der Aktionsgemeinschaft Agrarwende Nordhessen durch. Um 18:00 h sind alle Interessierten zu einem Vortrag von Andreas Grede zur Aktionsgemeinschaft Agrarwende Nordhessen in Raum 5 des Bürgerzentrums eingeladen. Ab 20:00 h wird der Film "Land" im Kino des Bürgerzentrums gezeigt. Danach ist eine Podiumsdiskussion zur Industrialisierung der Landwirtschaft geplant.

Hier geht's zum Schlachthofkino

Logo der AGA

Am 08.09.2021 druckte der Soester Anzeiger unter der etwas verunglückten Überschrift: Antibiotika stellen keine Gefahr für Haustiere dar" den folgenden Leserbrief der BI Berlingsen zur Kampagne der Tierärzte (Siehe Soester Anzeiger vom 06.09.2021)

 In Ihrem Artikel „Tierärzte gegen Antibiotika-Verbot“ wird Tierärzten aus dem Kreis Soest viel Raum gegeben, um sich gegen ein vermeintliches Antibiotika-Verbot in der Tiermedizin zu wehren und für eine entsprechende Unterschriftenaktion zu werben. Leider wird der komplexe Sachverhalt nur stark vereinfacht wiedergegeben, wodurch der Eindruck entstehen kann, dass Gefahr für Haustiere drohen könnte. Das ist jedoch nicht der Fall, auch wenn Tierärzte, denen man als Tierhalter viel Vertrauen entgegenbringt, dies behaupten.

Am 06. Oktober findet auf dem Gärtnerhof Röllingsen ein Workshop zur Einführung eines ausgewogenen und nachhaltigen Verpflegungsangebotes in Kitas und Schulen statt. Er steht unter dem Titel: "Bio kann jede/r - Verpflegung und Nachhaltigkeit im Einklang – So funktioniert Bio in Kita und Schule".

"Bio kann jeder" ist ein Programm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, das in unserer Region durch a'verdis durchgeführt wird. Die Teilnahme ist kostenlos.

 Weitere Infos unter www.biokannjeder.de 

Was will Bio kann jeder erreichen?

 

JSN Festival is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework