Wie gelingt der klimaverträgliche Umbau der Land- und Ernährungswirtschaft?

Wie wir leben und wirtschaften, beeinflusst das Klima. Das gilt auch und insbesondere für den Agrar- und Ernährungsbereich.

Wie relevant sind Landwirtschaft und Ernährung für die Klimabilanz? Wie können wir zu einer klimafreundlichen Landwirtschaft und Ernährungsweise finden, die unsere Lebensgrundlagen bewahrt? Und welchen Instrumentenkasten muss die Politik auf den Weg bringen, damit die Produktion und der Konsum von Lebensmitteln mit den Klimazielen vereinbar sind?

Das diskutiert Moderator und Bioland-Pressesprecher Gerald Wehde am 28. Januar, ab 10:30 Uhr – gerne mit Ihnen – und gemeinsam mit

  • Prof. Dr. Hermann Lotze-Campen, Abteilungsleiter der Forschungsabteilung „Klimaresilienz“ am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
  • Anne Markwardt, Leiterin Team Lebensmittel beim Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.
  • Jan Plagge, Präsident des Bioland e.V.

Für Ihre Teilnahme schreiben Sie bitte eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ihre Zugangsdaten zum Online-Meeting erhalten Sie im Anschluss.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Berichterstattung!