Die Auseinandersetzung geht in die nächste Runde: Am 01.09. hat die kreisverwaltung Soest mitgeteilt, dass der Landwirt gegen den ablehnenden Bescheid auf seinen Antrag zur Errichtung einer Hähnchenmastanlage in Berlingsen Klage eingereicht hat.

Die EU-Tierarzneimittelverordnung Nr. 2019/6 steht kurz vor ihrer Verabschiedung. Ein wesentliches Ziel dieser Novelle besteht darin, die Verwendung von sog. Reserve-Antibiotika bei Tieren weiter einzuschränken. Denn in den vergangenen Jahren ist die Menge der Antibiotika, die bei Teren eingesetzt werden, zwar zurückgegangen. Dafür wurden aber immer mehr Medikamente bei Tieren eingesetzt, die der Behandlung von Menschen vorbehalten sein sollen. Der Begriff "Reserveantibiotika" wird von Tierärzten offenbar sehr weit gefasst. Daher bedarf es einer Klärung, welche Antibiotika tatsächlich der Behandlung von Menschen vorbehalten sein sollen. Zuständig ist der Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI) derEU.

Obwohl jedes Jahr allein in Deutschland ca. 33.000 Menschen sterben, da die vorhandenen Antibiotika bei ihnen nicht mehr anschlagen, wehren sich nun insbesondere Tierärzte massiv gegen die geplanten Einschränkungen. In Kampagnen suggerieren sie, dass Hunde und Katzen infolge der neuen Verordnung massiv bedroht seien. Tatsächlich würde die Verordnung allerdings Auswirkungen auf die Massentierhaltung insbesondere bei Masthähnchen, Puten und Schweinen haben. Immer wieder ist insbesondere Geflügelfleisch aus Massentierhaltung mit multiresistenten Keimen verseucht.

Im September wird entschieden, welche Antibiotika zukünftig ausschließlich dem Menschen vorbehalten sein werden. Die Verordnung wird Anfang 2022 in Kraft treten.

 

Unter dem Titel "Wie sieht der Wald der Zukunft aus?" findet Samstag, 28.08.2021, 15:00 Uhr eine Waldwanderung mit interessanten Fakten und Impulsen statt. Referent ist Carsten Rocholl. Die Wanderung wird ca. 5 km lang sein und ca. 2,5 Std. dauern. Leichtes Gelände.

Treffpunkt: Wanderparkplatz Neuhaus (ggü. Landgasthof Tackeberg), 59519 Möhnesee Neuhaus.

Die Veranstaltung findet nur bei trockenem Wetter statt. Bitte an geeignetes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung und individuelle Verpflegung denken. Die aktuell geltenden Hygienevorschriften sind einzuhalten.

Veranstalter ist der OV Möhnesee von Bündnis 90/Die Grünen. Rückfragen richten Sie bitte an: 0157 303 61978

Auf Einladung von Bündnis 90/Die Grünen Möhnesee informieren und diskutieren die Veterinärmedizinerin Ophelia Nick und Jan Leifert vom Bioland-Verband am 18.08.2021 zum Thema Nutztierhaltung. Die Veranstaltung findet ab 19:00 h in der Gaststätte Pfeffermühle nahe der Seetreppe in Körbecke, Seepark 4, statt. Die Veranstaltung ist öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

JSN Festival is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework