Der Soester Anzeiger hat Artikel und Leserbriefe zu diesem Vorgang veröffentlicht. Auf seiner Webseite finden Sie u. a. einen Bericht über die Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Möhnesee unter dem Titel
„Maststall? Nein Danke! Bauausschuss einstimmig gegen Pläne für Großbetrieb in Berlingsen“

Da die Auslegungsfrist beendet ist, finden Sie keine Unterlagen mehr auf der Webseite des Kreises Soest oder der Gemeinde Möhnesee. Informationen zum Verfahren finden Sie jedoch auf der

Webseite des Verbundes UVP (Umweltverträglichkeitsprüfung

 

Sie können das Video der BI mit Informationen und Statements zum geplanten Maststall mit Freunden und Bekannten teilen.

Die Bürgerinitiative hat einen Verein gegründet und ein Konto bei der Sparkasse Soest eingerichtet. Darüber können interessierte Bürgerinnen und Bürger die Arbeit der BI finanziell unterstützen. Denn Flugblätter, Plakate und insbesondere der Film kosten Geld.

Die Kontonummer (IBAN) lautet: DE94 4145 0075 0100 6068 05

Empfänger ist "BI Berlingsen - Hendrik Flöttmann"

Zuwendungen können nicht steuerlich geltend gemacht werden, da der Verein (noch) nicht als gemeinnützig anerkannt ist.

  1. Familie Bömer hat die Bevölkerung zum Dialog aufgerufen. Nutzen Sie dieses Angebot und sprechen Sie mit Familie Bömer

  2. Sprechen Sie mit den Mitgliedern des Gemeinderates und des Kreistages, insbesondere mit denen, die Sie im vergangenen September gewählt haben. Stellen Sie Ihre Fragen und teilen Sie Ihre Bedenken mit.

  3. Besuchen Sie die Sitzungen des Gemeinderates und der Gremien des Kreistages, die sich mit dem Antrag befassen, und informieren Sie sich aus erster Hand.

  4. Die Petition und Unterschriftenaktionen sind inzwischen abgeschlossen, aber Sie können sich gern an Aktionen der Bürgerinitiative beteiligen. Auf Termine wird jeweils unter "Aktuelles" hingewiesen.

 Flüchtendes Huhn klein

JSN Festival is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework